Unser Angebot

KURZPORTRAIT

Wir sind die Spezialisten
für Hilfe und Pflege zu Hause, eine Ergänzung zu Spitälern und Heimen und eine tragende Säule des Gesundheits- und Sozialwesens.

Wir helfen Menschen jeden Alters, unabhängig von Kultur, Nationalität und finanziellen Mitteln, bei Krankheit, Unfall, Behinderung, Mutterschaft, nachlassenden Kräften, Überlastungssituationen und dem Tode nahe stehenden Menschen.

Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe und fördern aktiv die Genesung, damit Sie möglichst schnell wieder selbstständig werden oder es so lange wie möglich bleiben können.

Wir arbeiten professionell und klären den individuellen Bedarf vor dem Ersteinsatz ab. Wir beraten die Kundinnen und Kunden und erstellen eine Pflegeplanung mit gemeinsam getroffenen Vereinbarungen. Wir beziehen das soziale Umfeld mit ein und arbeiten mit anderen Institutionen zusammen. Für spezialisierte Dienstleistungen arbeiten wir mit professionellen Partnern zusammen.

Unser Ziel ist es, die Lebensqualität von Kranken, Betagten, Behinderten und Rekonvaleszenten zu Hause zu erhalten, zu sichern und zu fördern.

Die Spitex hat Grenzen, wenn die Pflege und Betreuung zu Hause aus fachlichen, menschlichen oder wirtschaftlichen Gründen nicht mehr verantwortbar ist. Es müssen sinnvolle Alternativen gesucht werden. Ein Wechsel in eine stationäre Einrichtung ist namentlich dann angezeigt, wenn die Sicherheit der Kunden, der Angehörigen oder der Spitex-Mitarbeitenden nicht mehr gewährleistet ist, wenn pflegende Angehörige an ihre Grenzen stossen, oder wenn die Hilfeleistung derart intensiv geworden ist, dass sie die Möglichkeiten der Spitex übersteigt.
Allgemeine Geschäftsbedingungen Spitex Rotbachtal [96 KB]

Wie wird der Pflege-/Hilfsumfang festgelegt?
Bei einer Anmeldung klärt eine Fachperson den genauen Bedarf an Pflege- und/oder Hilfsleistungen ab. Eine Bedarfsabklärung für KVG-Leistungen ist gesetzlich vorgeschrieben und kassenpflichtig. Sie garantiert, dass die betroffene Person weder unter- noch überversorgt wird. Wir klären den Pflege- und Betreuungsbedarf mit dem wissenschaftlich fundierten Abklärungsinstrument RAI-Home-Care ab.

Das Krankenversicherungsgesetz (KVG) schreibt unter anderem vor, dass die erbrachten Pflegeleistungen der Spitex nicht nur wirksam und zweckmässig, sondern auch wirtschaftlich sein müssen; das heisst, wenn die Pflege zu Hause im Vergleich zu einer stationären Betreuung massiv teurer ist, muss unter Umständen ein Wechsel ins Heim ins Auge gefasst werden.